Datenschutzerklärung

Hinweise rund um das Thema Datenschutz

 

 

Hier informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Onlinepräsenzen. Diese Online-Datenschutzerklärung gilt also für unsere Internetseite www.ra-rohrlich.de sowie auch für unsere Social-Media-Profile.

Details zu unseren ergänzenden allgemeinen Datenschutzhinweisen finden Sie hier zum Download (PDF-Datei in der Rubrik "Downloads").

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also u.a. Name, Anschrift, E-Mail, IP-Adresse oder auch das Nutzerverhalten.

Hinsichtlich der verwendeten Begriffe, wie z.B. „Verarbeitung“, „Verantwortlicher“ oder „Betroffener“, wird auf die Definitionen in Art. 4 DSGVO verwiesen. Dort findet sich insbesondere folgendes:
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (der „Betroffene“ oder die „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind (Art. 4 Nr. 1 DSGVO).
„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (Art. 4 Nr. 2 DSGVO).
„Verantwortlicher“ (oder „verantwortliche Stelle“) ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet (Art. 4 Nr. 7 DSGVO).
„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet (Art. 4 Nr. 8 DSGV).

Insbesondere die Begriffe „Verarbeitung“ und „personenbezogene Daten“ sind sehr weitreichend, so dass nahezu jeder Umgang mit Daten darunter verstanden werden kann.

Inhalt:
1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen; Datenschutzbeauftragter
2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung beim Besuch dieser Internetseite
3. Weitergabe von Daten
4. Betroffenenrechte
5. Widerspruchsrecht
6. Widerrufsrecht
7. Beschwerderecht
8. Datensicherheit
9. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
10. Speicherdauer
11. Erforderlichkeit der Bereitstellung von Daten
12. Social-Media-Profile
13. Allgemeine Datenschutzhinweise für die Durchführung von Mandaten oder den Abschluss von Autoren- und Dozenten-Verträgen

 

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen; Datenschutzbeauftragter

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch:

Rechtsanwalt Michael Rohrlich
Heinestr. 9
52146 Würselen
Tel.: 02405-1408040
Fax: 02405-1408041
Mobil: 0177-5554462
E-Mail: info@ra-rohrlich.de

Zusätzlich bieten wir auch die Möglichkeit an, Informationen bzw. Korrespondenz verschlüsselt auszutauschen. Wenn Sie dazu Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach.

Wir sind gesetzlich nicht dazu verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung beim Besuch dieser Internetseite

Wenn Sie z.B. als Interessent, Mandant, Vertragspartner, Dienstleister oder sonstiger Besucher unsere Onlinepräsenzen (z.B. unsere Internetseite oder unsere Social-Media-Profile) besuchen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften bzw. dieser Erklärung. Alle Besucher unserer Onlinepräsenzen werden unter dem Begriff „Nutzer“ zusammengefasst.

Beim Aufruf unserer Internetseite werden durch Ihren Browser automatisch Informationen an den Server unserer Internetseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Insbesondere die folgenden Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode
  • übertragene Datenmenge
  • Internetseite, von der die Anfrage kommt (Referrer-URL)
  • verwendeter Browser
  • Betriebssystem

Wenn Sie darüber hinaus noch personenbezogene Daten an uns übermitteln, z.B. im Rahmen einer Anfrage per E-Mail, dann verarbeiten wir außerdem u.a. ggf. noch folgende Daten:

  • Bestandsdaten (z.B. Name, Anschrift)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotos, Videos)
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Sites, Zugriffszeiten)
  • Kommunikations- / Metadaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Außerdem verarbeiten wir ggf. noch insbesondere folgende personengezogenen Daten von Mandanten, Verlagen oder sonstigen Vertragspartnern zu Zwecken der Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege:

  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundennummer)
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie)

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Bereitstellen der Funktionen und Inhalte unseres Onlineangebots
  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus zu unserer Internetseite
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Internetseite
  • Auswertung und Gewährleistung der Systemsicherheit und -stabilität sowie allgemeine Sicherheitsmaßnahmen
  • Beantwortung etwaiger Kontaktanfragen bzw. zur Kommunikation mit Ihnen
  • weitere administrative Zwecken
  • ggf. Bearbeitung eines Mandats bzw. Durchführung eines Autoren- / Dozentenvertrags

Sofern wir im Rahmen dieser Datenschutzerklärung keine spezielle Rechtsgrundlage angeben, gilt für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO. Als Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung (vor-) vertraglicher Maßnahmen sowie zwecks Beantwortung von etwaigen Anfragen gilt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Für die Datenverarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO die Rechtsgrundlage. Sollten lebenswichtige Interessen der betroffenen oder einer anderen natürlichen Person die Datenverarbeitung erforderlich machen, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO. Die Datenverarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt dabei aus den oben genannten Zwecken der Datenerhebung.

Wenn wir im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten diese gegenüber Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies ausschließlich auf Basis einer gesetzlichen Erlaubnis, soweit Sie darin eingewilligt haben, wir dazu rechtlich verpflichtet sind oder auf Basis unserer berechtigten Interessen. Eine gesetzliche Erlaubnis besteht insbesondere dann, wenn die Weitergabe der Daten zur Erfüllung vertraglicher Pflichten erforderlich ist (z.B. bei Zahlungs- oder Versanddienstleistern). Ein berechtigtes Interesse kann dann bestehen, wenn wir Daten für Direktwerbung oder zur Verhinderung von Betrug nutzen oder auch dann, wenn Sie Kunde von uns sind. Ebenfalls kann ein berechtigtes Interesse z.B. beim Einsatz von Web- oder E-Mail-Hostern, Cloud-Anbietern o.a. Dienstleistern bestehen. Derartige Dienstleister werden oftmals als sog. Auftragsverarbeiter auf Basis eines entsprechenden Vertrages tätig. Sie sind ebenfalls dazu verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten und dies auch vertraglich zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage für solche Auftragsverarbeitungsverhältnisse ist Art. 28 DSGVO.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn...

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO),
  • die Weitergabe zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO),
  • für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung besteht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO), oder
  • dies gesetzlich zulässig und für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

Wir arbeiten regelmäßig insbesondere mit folgenden Empfängern zusammen:

  • Versanddienstleister (z.B. Deutsche Post)
  • E-Mail-Hoster
  • Web-Hoster
  • Kreditinstitute (z.B. unsere Hausbank)

Wir wählen die externen Dienstleister sorgfältig aus. Im Falle von Auftragsverarbeitungsverhältnissen (Art. 28 DSGVO) sind diese Unternehmen vertraglich an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig von uns kontrolliert. Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ist oben unter Punkt 2 genannt.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Drittländer (d.h. außerhalb der EU bzw. des EWR) oder an eine internationale Organisation ist nicht vorgesehen.

4. Betroffenenrechte

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie uns gegenüber das Recht...

  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen (Art. 15 DSGVO);
  • unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO);
  • die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Art. 17 DSGVO);
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben (Art. 18 DSGVO);
  • Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Datenportabilität, Art. 20 DSGVO);
  • sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO);
  • aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling (Art. 21 DSGVO);
  • Ihre erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Die 3 letztgenannten Rechte werden nachfolgend noch näher erläutert.

5. WIDERSPRUCHSRECHT

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einzulegen. Dies hat dann zur Folge, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen, es sei denn, dass wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Datenverarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Das Widerspruchsrecht gilt jedoch nur, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder wenn sich Ihr Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine Nachricht an unsere postalische Adresse oder eine E-Mail (s.o. unter Punkt 1).


6. Widerrufsrecht

Sie können erteilte Einwilligungen jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies hat dann zur Folge, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine Nachricht an unsere postalische Adresse oder eine E-Mail (s.o. unter Punkt 1).

7. Beschwerderecht

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren. Eine Liste mit den Landesdatenschutzaufsichtsbehörden findet sich z.B. unter folgender Adresse: www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

8. Datensicherheit

Unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, treffen wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten (Art. 32 DSGVO). Zu diesen Maßnahmen gehört insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten. Außerdem haben wir bei uns Geschäftsprozesse eingerichtet, die insbesondere die Wahrung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und auch die Reaktion auf Datenpannen sicherstellen. Darüber hinaus beachten wir die Prinzipien des Datenschutzrechts, u.a. Datenschutz durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (privacy by design und privacy by default, Art. 25 DSGVO).

Auf unserer Internetseite nutzen wir aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten sowie anderer vertraulicher Inhalte eine verschlüsselte Übertragung mittels SSL- / TLS-Zertifikat. Dies können Sie daran erkennen, dass in der Adresszeile Ihres Browsers „https“ (anstelle von „http“) sowie ein Schloss-Symbol und eine andere Farbdarstellung erscheint.

9. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Onlinepräsenzen und Angebote darüber oder aufgrund geänderter rechtlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Internetseite unter www.ra-rohrlich.de/datenschutz von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

10. Speicherdauer

Die Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. nach dem Handels- oder dem Steuerrecht oder auch nach dem anwaltlichen Berufsrecht). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind, kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht und/oder wenn Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben.
In Deutschland existieren spezielle Aufbewahrungsfristen u.a. in folgenden Bereichen:

  • gem. Handelsrecht (6 Jahre z.B. für Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Buchungsbelege o.ä.)
  • gem. Steuerrecht (10 Jahre für alle steuerrechtlich relevanten Unterlagen)
  • gem. AGG (6 Monate für Unterlagen abgelehnter Bewerber)
  • gem. Berufsrecht für Anwälte (z.B. 6 Jahre für Handakten gem. § 50 BRAO)

11. Erforderlichkeit der Bereitstellung von Daten

Sie geben uns evtl. im Rahmen von Anfragen z.B. per E-Mail Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) an. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist teilweise gesetzlich vorgeschrieben (z.B. durch Vorschriften des Steuerrechts). Sie kann auch zur Durchführung von (vor-) vertraglichen Maßnahmen erforderlich sein. Eine Nichtbereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit Ihnen nicht geschlossen werden oder dass Ihre Anfrage nicht beantwortet werden könnte.
Zur Durchführung von Verträgen bzw. vorvertraglichen Maßnahmen oder zur Kommunikation mit uns ist die Bereitstellung insbesondere der folgenden Daten zwingend erforderlich:

  • Vor- und Nachname
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • ggf. Telefonnummer (z.B. für Rückfragen oder Beantwortung von Anfragen)
  • ggf. Texteingaben (z.B. Sachverhalt, Autoren- oder Dozentenanfrage)

Sofern im Rahmen dieser Datenschutzerklärung nicht anders angeben, sind alle anderen Angaben freiwillig.

12. Social-Media-Profile

Wir betreiben die nachfolgend aufgezählten Profile in sozialen Netzwerken, um mit den dort aktiven Nutzern in Kontakt treten und diese dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke gelten die Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzhinweise der jeweiligen Betreiber, da diese die technische Datenverarbeitung in der Hauptsache erbringen. Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wird die Daten der Nutzer nur, sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke in Kontakt treten, also z.B. Beiträge auf unseren Profilseiten verfassen oder uns Nachrichten schicken.
Unser Social-Media-Profile:

13. Allgemeine Datenschutzhinweise für die Durchführung von Mandaten oder den Abschluss von Autoren- und Dozenten-Verträgen

Diese Datenschutzerklärung (Punkte 1.-12.) gelten für Ihren Besuch auf unseren Onlinepräsenzen und die in diesem Zusammenhang erhobenen personenbezogenen Daten. Unsere allgemeinen Datenschutzhinweise, die ergänzend im Rahmen der Durchführung von Mandats- bzw. von Autoren- oder Dozenten-Verträgen gelten, finden Sie hier zum Download (PDF-Datei in der Rubrik "Downloads").