Kommunikation

Sichere Kommunikation über einen vertrauenswürdigen Drittanbieter funktioniert wie folgt:

 

 

Bei der Kommunikation via E-Mail gilt es, den eigentlichen Inhalt einer E-Mail und deren Versand zu unterscheiden; beides sollte verschlüsselt werden, um das Mitlesen unberechtigter Dritter zu vermeiden. Der Versand erfolgt heutzutage in den meisten Fällen schon verschlüsselt, nahezu alle großen E-Mail-Provider haben in den letzten Jahren auf SSL/TLS umgestellt. Hier muss der einzelne Anwender also im Grunde nichts mehr unternehmen, außer - falls noch nicht erfolgt - in seinem E-Mail-Programm den verschlüsselten Übertragungsweg zum Posteingangs- und Postausgangs-Server entsprechend zu konfigurieren.

Der Übertragungsweg ist allerdings nur die "halbe Miete", da der eigentliche Mail-Inhalt dann immer noch im Klartext vorliegt. Um auch diesen für Dritte unkenntlich zu machen, muss er ebenfalls verschlüsselt werden. Das kann etwa durch das Einbinden eines sog. S/MIME-Zertifikats erfolgen, welches bei verschiedenen Anbietern erhältlich ist. Wenn Sie diese Methode jedoch nicht einsetzen können oder wollen, dann bleibt noch die Alternative, über einen speziellen E-Mail-Provider zu kommunizieren, der eine sog. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung anbietet. Diese verhindert, dass Dritte den E-Mail-Inhalt mitlesen können. Es gibt versch. Anbieter, manche bieten ihre Dienste gegen Entgelt an, andere - wie z.B. Tutanota - gibt es in einer Grundversion auch kostenfrei.

Bei dieser Variante kann also nicht die gewohnte E-Mail-Software, wie etwa Outlook oder Thunderbird, genutzt werden. Es muss vielmehr der gleiche Anbieter (Tutanota) zum Einsatz kommen, wie ihn auch Rechtsanwalt Michael Rohrlich nutzt. Tutanota ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Hannover, das viel Wert auf Datenschutz legt. Daher bietet es seine Dienste in der Grundversion kostenfrei an und setzt dabei auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Dadurch werden die Nachrichten auf dem Endgerät des Benutzers verschlüsselt, wodurch weder der Anbieter noch sonstige Dritte Zugriff auf die Inhalte bekommen können. Nur der Empfänger, für den die Nachricht gedacht ist, kann sie lesen. Technisches Wissen ist hierbei nicht erforderlich, es muss lediglich ein Tutanota-Account erstellt werden und anschließend lassen sich E-Mails an andere Tutanota-Nutzer verschicken, wie man es von anderen Anbietern, wie etwa GMX oder Web.de, auch kennt.

 

Bitte beachten Sie: Bevor der Austausch via Tutanota mit Rechtsanwalt Michael Rohrlich erfolgen kann, muss dies vorab ausdrücklich vereinbart werden. Für Fragen zu den Details kontaktieren Sie uns einfach.

Kontaktieren Sie uns einfach und fragen uns nach den Details.