Datenschutz im Internet

von Michael Rohrlich, TKMmed!a, 04/2021




Datenschutz im Internet - Wie Sie Ihre Website, Ihren Blog oder Ihre Social-Media-Profile rechtskonform gestalten

Datenschutz im Internet ist nach wie vor ein heikles Thema. Und es wird zunehmend komplexer – und damit für Sie als Datenschutzbeauftragten immer schwerer zu überblicken. Zwar hat der Europäische Gerichtshof inzwischen einige wegweisende Urteile gefällt, allerdings fehlt auf EU-Ebene nach wie vor ein spezielles Gesetz für den Online-Bereich.

So hätte die E-Privacy-Verordnung eigentlich gemeinsam mit der DSGVO in Kraft treten sollen. Leider lässt die finale Fassung aber weiterhin auf sich warten. Das hat zur Folge, dass wichtige Fragen – beispielsweise der Einsatz von Cookies – bisher weitestgehend ungeklärt sind.

Dennoch müssen Sie als Datenschutzbeauftragter die unterschiedlichsten Praxisprobleme im Zusammenhang mit Webshops, Blogs oder Social-Media-Accounts lösen.

Der Praxisleitfaden „Datenschutz im Internet“ gibt Ihnen einen Überblick über die zentralen Datenschutz-Problemstellungen im Online-Bereich. Sie erhalten die wichtigsten Informationen verständlich und kompakt aufbereitet, ohne sich in juristischen Details zu verlieren. Zudem bietet er Ihnen zahlreiche Formulierungshilfen, Musterbeispiele, Praxistipps und Checklisten, die Sie bei der konkreten Umsetzung in die Praxis unterstützen sollen.

In dem neuen Praxisleitfaden erhalten Sie u. a. aktuelle Informationen zu:

  • Analysesoftware: Das sollten Sie beim Einsatz von Google Analytics & Co. beachten.
  • Cookies: Welche Sorten es gibt – und wann Sie zwingend eine Einwilligung benötigen.
  • Kontaktformulare: Wie ein rechtlich einwandfreier Hinweistext zum Datenschutz aussieht – und welche Daten Sie überhaupt abfragen dürfen.
  • Soziale Netzwerke: Was das EuGH-Urteil für Sie bedeutet – und wie Sie es umschiffen können.
  • E-Mail-Marketing: Was Sie beachten müssen, damit Ihre Newsletter nicht zu rechtswidrigem Spam werden.